Grün-Weiß Duell gewinnt Triptis

SV GW Triptis AH - SV GW Tanna AH 4:1 (2:1)

Freitag, 10.07.2015, 18:30 Uhr

 

Unter der guten Leitung von Schiedsrichter Jens Linke verließen die Triptiser Kicker verdient als Sieger den Platz. Ihr Spiel wirkte strukturierter, vor allem im Mittelfeld waren sie in den Zweikämpfen meist präsenter, zeigten sich außerdem konterstark und waren im Abschluss effektiver. Die SG dagegen blieb spielerisch einiges schuldig, zeigte im Defensivverhalten große Schwächen und ging vor der Pause fahrlässig mit den Chancen um. Nach Freistoß setzte Lappann per Kopf zwar das erste Achtungszeichen, in Führung ging aber Triptis. Gegen die tiefstehende Sonne blickend unterschätzte Bräutigam eine Ecke und Achtner nickte zum 1:0 ein (6.). Im Gegenzug parierte Torwart Windorf gegen Lappann, der den Nachschuss an die Latte jagte. Auch der völlig freistehende Rene Scheffel brachte mit einem schwachen Abschluss den Ball nicht ins Tor, wie auch Golditz im Nachsetzen (16.). Eine Doppelchance für die SG ergab sich in der 25. Minute. Lappann scheiterte wiederum am Keeper und Rene Scheffel war im Nachsetzen zu unentschlossen. Dazwischen verhinderte der Pfosten das 2:0 durch Nestvogel (19.). Nicht nur in dieser Szene zeigte sich die Heimelf zielstrebiger, wie auch beim 2:0 durch Ma.Oertel, als die SG-Abwehr ganz schlecht aussah (27.). Hoffnung keimte auf als Lappann im Gegenzug per Heber der Anschlusstreffer gelang. Jetzt brach die beste Phase der Gäste bis zur Pause an. Aber nach Freistoß köpfte Lappann am Tor vorbei. Ansonsten sprang zwingendes nichts heraus.

Dagegen nutzte Triptis kurz nach Wiederanpfiff die Inkonsequenz in der SG-Abwehr durch Ma.Oertel zum 3:1 aus (42.). Danach parierte Bräutigam gegen Hermann glänzend (48.) und hatte Glück als Achtner übers Tor schoss (48.). Von den Gästen im zweiten Abschnitt in der Offensive so gut wie nichts zu sehen. Nur nach einer Tändelei kam Golditz in Ballbesitz, konnte daraus kein Kapital schlagen. Und beim Schuss von Lappann war wieder Windorf mit Glanzparade zur Stelle (63.). Da stand es aber bereits 4:1 durch Achtner, der aus 20 Meter traf. In der Schlussphase war Triptis sogar dem fünften Treffer durch Huber, der an Bräutigam scheiterte, Hoffmann und Achtner näher.

 

2015 07 10 triptis tanna 1 640

 

Wagner gewinnt Kopfballduell gegen Golditz

 

2015 07 10 triptis tanna 2 640

 

Knoll (re.) bei der Abwehrarbeit

 

2015 07 10 triptis tanna 3 640

 

Der zweifache Torschütze Achtner (li.) setzt sich im Zweikampf durch

 

Bericht + Bilder: U. Friedel (Tanna)

 

Aufstellung: Windorf, Koch, Knoll, Herrmann, Brand, Wittmann, Achtner, Huber, Nestvogel, Hoffmann, Ma.Oertel

Wechsel: Wagner (für Brand), Cramer für (Ma.Oertel)

Torschützen: 1:0 Achtner, 2:0 (Ma.Oertel), 2:1, 3:1 (Ma.Oertel), 4:1 (Achtner)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS