Torreiches Nachbarschaftsduell

SV GW Triptis AH - SV BW Auma  5:3 (4:1)

Freitag, 28.08.2015, 18:30 Uhr

 

Nachdem das Hinspiel ausfallen musste, konnte der Nachbar aus Auma diesmal zum traditionellen Ortsderby antreten. Auch Triptis hatte Personalsorgen, man trat mit C.Staps im Tor an, da Schuster im Sturm aushelfen musste. Der Minutenzeiger hatte noch keine halbe Umdrehung gemacht, da stand es 0:1. Oelsner vertändelte den Ball und beim Versuch, den Ball wegzuschlagen, schoss er den Gegner an, von dem er unhaltbar im Tor einschlug.

Triptis war nun wach und mit fortlaufender Spieldauer übernahm man auch das Spielgeschehen. Nur Schauerhammer, auch im Feld eingesetzter etatmäßiger TW bei Auma, stellte mit seinen Sololäufen die Gastgeber-Abwehr vor Probleme, war aber im Abschluss zu hektisch. Triptis war spielerisch überlegen und konnte die Gästeabwehr zunehmend vor Probleme stellen. Hoffmann stellte dann seine Torjägerqualitäten wieder mal unter Beweis und erzielte mit einem Schuss aus dem Strafraum den Ausgleich. Kurz danach war es Ma.Oertel, der die 2:1-Führung besorgte. Dass auch Schuster weiß, wo das Tor steht, bewies er nach einer schönen Brand-Eingabe, in die er hineinlief und seinen früheren TW-Kollegen aus den 90er Jahren bei GW, Olaf Funk, mit einem gekonnten Heber überlistete. Auma hatte in der Phase nicht viel entgegenzusetzen und wenn mal was aufs Triptiser Tor kam, war Staps zur Stelle. Kurz vor der Pause fiel sogar noch das 4:1 von Hoffmann durch einen Fernschuss unter die Latte. Nach der Pause gab es etwas verteiltere Spielanteile, Triptis steckte einen Gang zurück. Nach einem Gewühl im Triptiser Strafraum kam ein Aumaer zu Fall und Schiri J.Linke entschied auf Strafstoß. Somit konnte Auma auf 2:4 verkürzen.

Ansonsten blieb der Gegner allerdings harmlos in der Offensive und nach einem schönen Angriff legte Achtner den Ball auf den völlig freistehenden Schuster ab, der nicht lange fackelte und TW mit einem Tunnel den 5.Treffer einschenkte. Nun waren die Messen gelesen, Auma gelang kurz vor Schluss doch noch ein 3.Tor nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr, aber mehr war nicht drin für den Ortsnachbarn. Somit stand ein weiterer Heimsieg zu Buche.

Aufstellung: C.Staps, Oelsner, Knoll, Herrmann, Brand, Achtner, Nestvogel, Hoffmann, Grube, Schuster, Ma.Oertel

Wechsel: Cramer (für Ma. Oertel), Oertel (für Schuster), Pieter (für Grube), Poser (für Oertel), Schuster (für Cramer)

Torschützen: 0:1, 1:1 (Hoffmann), 2:1 (Oertel), 3:1 (Schuster), 4:1 (Hoffmann), 4:2 (FE-Pieter), 5:2 (Schuster), 5:3

M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS