Duell auf Augenhöhe

SV GW Triptis AH -  Nils Jungs  3:4 (2:2)

Freitag, 25.09.2015, 18:30 Uhr

 

Mit der Mannschaft von Nils Jungs aus Neustadt konnte man kurzfristig einen Ersatz für das letzte Woche ausgefallene Spiel finden. Man stand sich nun schon das 3.Mal in dieser Saison gegenüber, bisher konnte jede Mannschaft jeweils einen Sieg für sich verbuchen. Da der Gastgeber nur 10, später dann 11 spielfähige Akteure zur Verfügung hatte, schien es äußerst fraglich, das Heimspiel für sich zu entscheiden. Doch wie so oft, spielte man mit 10 Mann besser als erwartet. Dies sollte sich auch nach anfänglichem Abtasten auszahlen, denn nach einem Solo durch die Abwehr konnte T. Franz den TW tunneln und die 1:0 Führung erzielen.


Auch 10 min. später war T. Franz bei einem Alleingang nicht aufzuhalten und seinen Querpass konnte Nestvogel zur überraschenden 2:0 Führung verwandeln. Somit hatte man den Gegner etwas überrascht. Leider war es dann mit der Überlegenheit vorbei, da Triptis zu viele Fehlabspiele und Stockfehler fabrizierte und den Ball immer wieder leichtfertig verlor, was erhöhten Laufaufwand bedeutete. So gelang dem Gegner nach einem Ballverlust vor dem Strafraum der Anschlusstreffer, als TW Knoll aus dem Gewühl mit „Spicke" überwunden werden konnte. Wenig später mussten die AH auch noch den Ausgleich kassieren, als nach einer Kerze am 5m-Raum ein Kopfball im Kasten einschlug. Chancen zur erneuten Führung hatte Triptis jedoch auch danach, viele Ecken segelten in den gegnerischen Strafraum, wurden jedoch von der vielbeinigen Abwehr geklärt, vom TW entschärft oder vergeben. Die beste Chance hatte Schuster, doch sein Kopfball aus 3m Entfernung ging  übers Tor. So blieb es beim 2:2 zur Pause.

Nach der Pause hatte Triptis mehr vom Spiel und konnte viele Chancen herausspielen, die bei optimaler Verwertung in 2 Spielen zum Sieg gereicht hätten. Viele Spielzüge wurden über die Außenpositionen nach vorn getragen, wo sich dann besonders Schuster und Pieter im Vergeben klarer Chancen hervortaten. Und wie das dann immer so ist, wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt, schlägt der Gegner zu. Nach einem Konter gelang die Führung, als TW Knoll nach einer Bogenlampe von der Strafraumecke keine Abwehrchance hatte. Triptis gab jedoch nicht auf, blieb am Drücker und Schuster konnte dann doch, sträflich alleingelassen, aus 10m überlegt einschießen und den Ausgleich erzielen. Keine 5 min.später dann die Entscheidung für die Neustädter, als ein direkter Freistoß aus 20m im Kasten einschlug. Triptis drängte zwar nochmal auf den Ausgleich, der aber in den letzten Minuten nicht mehr gelang. Somit musste Triptis eine unglückliche und vor allem unnötige Niederlage einstecken.
Im letzten Saisonspiel fahren die AH nächsten Freitag nach Pößneck zum VfB.

Aufstellung: Knoll, Staps, Brand, Franz, Mi.Oertel, Prüger, Nestvogel, Reinhold, Pieter, Schuster, Cramer

Wechsel: ------------

Torschützen:       1:0 (Franz)
                         2:0 (Nestvogel)
                         2:1, 2:2, 2:3 (Nils Jungs)
                         3:3 (Schuster)
                         3:4

M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS